MSOKE a.k.a NAMUSOKE (Live: Reggae I Zürich)

MSOKE I a.k.a Namusoke, ein Name, hinter dem nicht nur eine besondere Bedeutung steckt, sondern auch ein spezieller Mensch. Der Züricher MSOKE mit Wurzeln in Tansania hat sich ermöglicht, seine wahre Geschlechtsidentität zu leben: Als Trans*mann hat MSOKE in der Reggae-Szene eine ganz besonders aussergewöhnliche Lebensgeschichte. Keine Selbstverständlichkeit, wenn man die Homo- und Transphobie in weiten Teilen der Reggae-, Dancehall- und HipHop-Szene, aber auch in vielen anderen gesellschaftlichen Bereichen betrachtet.
MSOKEs neues Album “Free Motion”, auf dem er seine erwachsene und energetische Vision von Reggae mit der Welt teilt, ist ein klarer Beweis dafür. Sein musikalischer Werdegang mündet in exzellentem urbanem Soul mit hörbaren Wurzeln im Afro-Soul und Reggaemusik. Free Motion hat das Zeug zu einem Klassiker, auch als gesellschaftspolitisches Statement: Stücke wie „Run“ oder „My Own Life“ können gar nicht anders als sich in den Soundtrack einer Bewegung einzuschreiben, die sich ganz klar gegen Sexismus, Homophobie, Transphobie und jegliche soziale Ungleichheit stellt.

http://msoke.de/

https://www.youtube.com/watch?v=_jh5HTxdEzs