Archiv für September 2015

Kommt mit nach Stuttgart! Gegen die rechte „Demo für alle“

demo stuttgart

Worum es geht
Vor eineinhalb Jahren hat sich in Stuttgart eine rechte Allianz aus religösen Fundamentalist*innen, Rechtspopulist*innen und offenen Faschist*innen gebildet, anfangs um gegen die Thematisierung von sexueller Vielfalt im neuen Bildungsplan zu protestieren. Seitdem finden regelmäßig die sogenannten „Demos für alle“ statt, auf welchen trans*-homophobe und antifeministische Parolen verbreitet werden. Außer gegen den Bildungsplan haben sie selbsternannten „besorgten Eltern“ gegen die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare, sowie gegen den Aktionsplan gegen Diskriminierung LSBTTIQ* demonstriert. 
Die Demo für alle  ist kein Stuttgarter Problem! Die Demonstrierenden versuchen die Fortschritte in der Antidiskriminierungs- und Bildungspolitik in Baden-Württemberg auszubremsen und einen konservativen Rollback in der Gesellschaft zu erwirken. Wenn trans*- und homophobe, antifeministische und rechte Hetze auf die Straße getragen wird, sind wir alle gefragt. Kommt mit uns nach Stuttgart und lasst uns den „besorgten Eltern“ etwas entgegensetzen!

Anreise
Wir treffen uns um 7:30 Uhr am Haupteingang des Freiburger Hauptbahnhof und kaufen für die Gruppe Baden-Württemberg-Tickets. Diese werden pro Person ca. 9€ kosten. Sollten sich einzelne Personen den Fahrtpreis nicht leisten können, aber trotzdem an den Protesten teilnehmen wollen, können diese sich gerne per Mail (siehe unten) an uns wenden. Wir finden dann eine Möglichkeit, die Fahrtkosten solidarisch zu übernehmen.
Der Regionalzug (RE 26546) fährt um 8:03 Uhr ab Gleis 2. Wir werden voraussichtlich um 10:58 Uhr in Stuttgart ankommen.
Im Anschluss an die Aktionen treten wir die Rückreise nach Freiburg an.

Stuttgart
Es finden zwei Kundgebungen statt, die vom CSD Freiburg unterstützt werden:
12 Uhr Schlossplatz: Kundgebung, Konzert & Reden „Ein (r)echtes Problem!“
14 Uhr Marktplatz: Kundgebung „Regenbogen für alle“
(Die „Demo für alle“ beginnt um 14 Uhr auf dem Schillerplatz.)
Es steht euch selbstverständlich frei, an welchen Kundgebungen ihr teilnehmen und ob ihr euch noch an weiteren Protesten und Aktionen beteiligen wollt.

Für weitere Fragen zur Fahrt, zum Ablauf und zu den Protesten, schreibt uns einfach unter kontakt@csd-freiburg.de.
Am Sonntag selbst, sind wir unter 0176 66710183 mobil erreichbar.

Infos zur gay*licious vol. 2 am 19.09.

gay*licious 2 FB event

Hallo da draußen,

aus gegebenem Anlass ein paar Worte zu unserer gay*licious am 19.09.
Diese Party war nie als Konkurrenzveranstaltung zu SchwuLesDance geplant. Die Möglichkeit, den Klangraum queer zu befeiern ergab sich für uns sehr spontan und so kam es zu der unglücklichen Doppelung mit SchwuLesDance. Wir mussten uns schnell entscheiden und haben aus zwei Gründen zugesagt. Erstens: Der Klangraum steht bis jetzt nicht auf der Landkarte des queeren Nachtlebens in Freiburg. Wir wollten die Gelegenheit nutzen und diesen Raum für queeres Publikum erschließen. Zweitens: Die gay*licious ist eine Party mit elektronischer Musik und hebt sich damit musikalisch von SchwuLesDance und anderen bestehenden Gay-/Queer-Partys der Stadt ab. Da sie ein anderes Publikum anspricht, ist sie keine Konkurrenz zu anderen Partys, sondern eine Ergänzung. Mit der gay*licious wollen wir zur Vielfalt der queeren Partyszene beitragen und Liebhaber*innen elektronischer Musik eine Plattform bieten.
Der CSD finanziert sich zwar hauptsächlich über Partyeintritte. Dennoch war es nicht die Motivation für die Veranstaltung, unser Konto aufzubessern, schon gar nicht auf Kosten der Rosa Hilfe. Es ging uns vielmehr darum, euch und uns eine gute Party zu bieten. Selbstverständlich wir der CSD auch weiterhin mit der Rosa Hilfe zusammenarbeiten und bei beiden Partys geht es nicht nur ums Feiern, sondern um die Unterstützung unserer politischen Anliegen. Auch deshalb werden wir die Hälfte des Gewinns der der gay*licious im Klangraum an die Rosa Hilfe spenden.

Wir hoffen, ihr könnt euch am 19.09. für eine Party entscheiden und habt eine gute Zeit, entweder im Waldsee oder im Klangraum.

Bunte Grüße
Euer CSD Team